Polycarbonat

Eigenschaften von Polycarbonat Massivplatten  

In seiner reinen Form ist der Kunststoff Polycarbonat glasklar - transparent und farblos. Die Vorteile liegen im niedrigen Gewicht bei einer hohen Festigkeit und Steifigkeit. Polycarbonat ist hitzebeständig, schlagzäh und formstabil bei hohen Temperaturen. Langfristig hält es Temperaturen von -40 bis +120 °C aus, kurzfristig kann es sogar +150 °C standhalten. Polycarbonate sind entflammbar, die Flamme erlischt jedoch nach dem Entfernen der Zündquelle.

In der Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten nach DIN EN 13501-1 sind Polycarbonatscheiben nach B-s1-d0 oder B-s2-d0 (je nach Dicke und Farbe) eingestuft:

  • B: sehr begrenzter Beitrag zum Brand
  • s1: geringe Rauchentwicklung
  • s2: mittlere Rauchentwicklung
  • d0: kein brennendes Abtropfen/Abfallen innerhalb von 600 Sekunden

Die deutsche Brandklassifizierung erfolgt nach DIN 4102-1 und wird bei Polycarbonatscheiben nach B1 und B2 unterschieden:

  • B1: schwer entflammbar
  • B2: normal entflammbar

Die Einstufung B1 – schwer entflammbar erfolgt nur für Innenanwendungen in den Stärken 1-6 mm.

Gerne stellen wir Ihnen das jeweilige Zertifikat des Herstellers unserer Polycarbonatplatten zur Verfügung. Diese werden inzwischen aber nur noch nach der europäisch harmonisierten Norm DIN EN 13501-1 erstellt.

Die Einstufung B1 – schwer entflammbar erfolgt nur für Innenanwendungen in den Stärken 1-6 mm. Gerne stellen wir Ihnen das jeweilige Zertifikat des Herstellers unserer Polycarbonatplatten zur Verfügung. Diese werden inzwischen aber nur noch nach der europäisch harmonisierten Norm DIN EN 13501-1 erstellt.

Zuschnitte aus Polycarbonatplatten splittern nicht - bei moderaten Aufprallenergien und mäßiger Geschwindigkeit - Dank der hohen Schlagfestigkeit. Polycarbonat ist ca. 250-mal stärker als herkömmliches Glas, während es aber nur halb so schwer ist! In seiner ursprünglichen Form ist Polycarbonat nicht kratzfest oder UV-beständig. Flugsand beispielsweise lässt unbeschichtetes PC stark eintrüben. Auch UV-Strahlen lassen Polycarbonatplatten ohne entsprechende Beschichtung schnell vergilben, weshalb unser PC Standard bzw. MAKROLON® GP 099 nur für den Inneneinsatz geeignet ist.

Für den Außeneinsatz finden Sie UV beständiges Polycarbonat in den Kategorien Polycarbonat UV, MAKROLON® UV 2099 oder MAKROLON® UV farbig. Spezielle Beschichtungen in nur fünf bis acht Mikrometern Dicke machen Polycarbonat UV-beständig und ermöglichen somit auch Anwendungsbereiche im Außeneinsatz. Die Polycarbonat-Platten sind mit der UV-Beschichtung daher sehr langlebig und witterungsbeständig. Die UV-Strahlen werden geblockt und erfüllen somit eine Schutzfunktion für die Menschen und Objekte hinter den jeweiligen Platten.

Die Beschichtung beeinträchtigt keine anderen Polycarbonat Eigenschaften, wie z.B. die Fähigkeit zur Warmumformbarkeit.

Die vergleichsweise geringere Abriebbeständigkeit des Standard Polycarbonats kann die Anwendbarkeit als transparente Glas-Alternative einschränken. Kontakt mit scheuernden (abrasiven) Medien, wie z.B. Metall-Span bei Anwendung als Maschinenabdeckung einer Fräse, trübt die Scheibe auf Dauer. Hierfür haben wir MAKROLON® AR 8099 im Sortiment. Mit einer speziellen Beschichtung wird eine glasähnlich harte Oberfläche erreicht. Das Polycarbonat Glas ist nahezu kratzfest. Achtung, spitze Gegenstände und gemäß dem Motto „Wo ein Wille, da ein Weg“ können der in Platte dennoch Kratzer hinterlassen.

Auch die Ableitung statischer Elektrizität ist mittels spezieller Beschichtung möglich. Dies ermöglicht den Einsatz der antistatisch beschichteten Polycarbonat-Scheiben etwa als Maschinenabdeckung in explosionsgeschützten Bereichen. Entsprechend beschichtetes Material führen wir in der Kategorie Polycarbonat ESD antistatisch.

Chemikalienbeständigkeit von PC-Platten

Polycarbonat hat eine Beständigkeit gegenüber:

Nicht beständig gegen:

Diese Stoffe führen zu Spannungsrissen:

  • Wasser,
  • Alkoholen (mit der Ausnahme von Methanol),
  • Fetten,
  • Ölen,
  • Glykol,
  • verdünnte Säuren,
  • verdünnte Basen,
  • vielen Mineralsäuren und
  • wässrigen Lösungen von neutralen Salzen und Oxidationsmitteln.
  • Benzol
  • Toluol
  • Xylol
  • chlorierte Kohlenwasserstoffe
  • Methanol
  • starke Säuren
  • starke Laugen
  • alkalische wässrige Lösungen
  • Amine
  • Ammoniak
  • Aceton
  • Ether
  • Anilin
  • Ester
  • Kaliumhydroxid
  • Ketone
  • Kohlenwasserstoffe
  • Methanol
  • Natriumhydroxid
  • chlorhaltige Quellmittel
  • Terpentin
  • Tetrachlorwasserstoff

Anwendungen und Einsatzgebiete der Massivplatte aus Polycarbonat

Polycarbonat im Zuschnitt wird beispielsweise im Bauwesen u.a. als bruchfeste Verglasung bei Gebäuden wie Stadien und Bahnhöfen genutzt. Die UV beständigen Massivplatten können ebenso als nahezu hagelsichere Terrassenüberdachung, bei Wintergärten und Gewächshäusern oder auch Vordächern verwendet werden.

Weitere mögliche Anwendungen für Polycarbonatplatten (PC-Platten) sind im Bootsbau für sämtliche Bootsscheiben wie Bullaugen oder Windschutzscheiben zu finden. Der Kunststoff hält nicht nur dem unterschiedlichen Wasserdruck stand. Auf dem Wasser sind sämtliche Materialien des Bootes dauerhaft in Bewegung. Dies führt zu einer hohen Beanspruchung der verschraubten und verklebten Verbindungen. Polycarbonat (PC) bietet hier auf Grund der hohen Schlagfestigkeit eine bruchsichere Lösung ohne Splitterbildung.