Geschäftskunde (ohne Mehrwertsteuer) Privatkunde (mit Mehrwertsteuer)

PLEXIGLAS® proTerra

Neue Projekte ressourcenschonend umsetzen, ohne auf Markenqualität zu verzichten. Mit PLEXIGLAS® proTerra verbindet dieses, zu 90% aus recyceltem PLEXIGLAS® Rohstoff bestehende Produkt von Röhm, einmal mehr Qualität mit Nachhaltigkeit.

1 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren

1 Artikel

pro Seite
Absteigend sortieren

Plexiglas® proTerra, Schutz der Umwelt durch nachhaltigen Umgang mit Ressourcen

Das Recycling von Kunststoffen wird in Zukunft immer wichtiger werden. Hier bietet PLEXIGLAS® einen enormen Vorteil, weil es sich vollständig wiederverwerten lässt.

Mit PLEXIGLAS® proTerra bringt Röhm im Rahmen seiner Nachhaltigkeitssaktivitäten „Track 2030 – The Röhm Sustainability Program“ eine besonders nachhaltige Version auf den Markt. Der Markenzusatz pro Terra (= für die Erde) erweitert das Produktportfolio um Halbzeuge, die einen hohen Anteil an recyceltem Rohstoff enthalten. Damit tragen Sie zum Umweltschutz bei. Diese coextrudierte Version beinhaltet circa 90 Prozent recyceltes Acrylglas und überzeugt gleichzeitig mit der bewährten Markenqualität des Originals. So trägt PLEXIGLAS® proTerra auch zu einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft bei.

Kreislaufwirtschaft - Aus altem PLEXIGLAS® wird PLEXIGLAS® proTerra

Die Herstellung des neuen Halbzeuge-Plattenmaterials erfolgt im Coextrusionsverfahren. Doch was bedeutet Coextrusion überhaupt? - Bei der ein-stufigen Coextrusion erfolgt die Zuführung aller Komponenten (also Kunststoff-Granulate und Additive) zur gleichen Zeit am selben Ort. Dem Extruder wird nicht nur eine homogene Masse beigefügt, sondern verschiedene Materialmischungen. Im Fall von PLEXIGLAS® proTerra handelt es sich um ein zwei-stufiges Verfahren der Coextrusion. Hier werden die verschiedenen Kunststoff-Massen getrennt erhitzt und in übereinander liegenden Schichten durch die Düse in Plattenform extrudiert.

Für die Herstellung von PLEXIGLAS® proTerra verwendet Röhm also Acrylglas-Reste (PMMA-Reste), welche die erste Werkstoff-Mischung bilden. Die zweite Materialmischung mit deutlich geringerem Anteil ist Neuware. Der Kern der Produkte besteht am Ende aus wiederverwendetem Rohstoff, während die äußeren Schichten aus neuem PMMA bestehen. Die drei Schichten verschmelzen und sind nach dem Abkühlen untrennbar verbunden. Das Ergebnis ist ein nachhaltiger Hochleistungswerkstoff, der die gleichen Eigenschaften wie andere extrudierte PLEXIGLAS® Produkte (PLEXIGLAS® XT) aufweisen kann. Somit kann PLEXIGLAS® proTerra auch mit der bewährten Markenqualität mithalten. Recycling PLEXIGLAS® ist, wie vom Original gewohnt, eine Massivplatte, die vollkommen farblos und ebenso transparent wie Glas ist. Durch die ressourcenschonende Herstellung aus wiederverwendetem (recyceltem) Plattenmaterial ist coextrudiertes PLEXIGLAS® proTerra die beste Lösung für die Umwelt.

Eigenschaften der pro Terra PLEXIGLAS® Massivplatten

Mit Ausnahme des recycelten Rohstoffanteils in PLEXIGLAS® proTerra weisen die Platten die gleichen Eigenschaften wie normales PLEXIGLAS® auf.

  • Farblos und hoch-transparent
  • geringe Schichtstärken- / Dickentoleranz
  • 11 mal bruchfester als Glas
  • Hohe Oberflächenhärte
  • Geringes Gewicht – nur halb so schwer wie Glas
  • einfach zu verarbeiten und hervorragend zu verkleben
  • sehr witterungs- und alterungsbeständig
  • aus 90% recyceltem Material – zu 100% recyclebar
  • bietet hohe Lang-lebigkeit – 30 Jahre Hersteller-Garantie

Dank der exzellenten Oberfläche und Produkt-Eigenschaften (witterungs- und alterungsbeständig usw.) eignet sich PLEXIGLAS® proTerra z.B. für den Ladenbau oder Innenausbau (Möbel-Bau). Es bietet zudem eine nachhaltige, Ressourcen-schonende Alternative für den Messebau oder die Werbe-Industrie und das in gewohnter PLEXIGLAS® Markenqualität. Sollten Sie weitere Informationen zu unseren Produkten oder deren Eigenschaften (Dickentoleranz usw.) benötigen, sprechen Sie uns gerne an.

Wachsendes Interesse an nachhaltigen Bau-Materialien

Das Interesse an nachhaltigen PLEXIGLAS® proTerra Platten nimmt zu. Acrylglas ist ohnehin schon ein Hochleistungswerkstoff, der durch seine hochwertige Optik und seine Langlebigkeit neben zahlreichen anderen Vorteilen punktet. Das PLEXIGLAS® recycelt immer noch dieselben Eigenschaften (Witterungsbeständigkeit usw.) bietet, macht das Produkt zu einem der nachhaltigsten Bau-Materialien. Es eignet sich für zahlreiche Anwendungen. Mit seiner Hochglanz-Optik, Leichtigkeit und guten Verarbeitbarkeit ist es ein inspirierendes Produkt für den Messebau und Ladenbau. Auch für den Innenausbau oder das Design moderner und nachhaltiger Möbel stellt ein Zuschnitt aus im Coextrusionsverfahren hergestelltes PLEXIGLAS® pro Terra das perfekte Konstruktions-Material dar. Kurzum, proTerra Platten sind eine nachhaltige Alternative, die nicht recycelten Produkten in Nichts nachsteht.

Ein Zuschnitt aus PLEXIGLAS® proTerra lässt sich genauso be- und verarbeiten wie übliches im Extrusionsverfahren hergestelltes Acrylglas (Acrylglas XT). Die Schneidkante lässt sich zur Minderung des Verletzungs-Risikos entschärfen (=entgraten). Den Zuschnitt können Sie auch gleich mit diamantpolierter Kante in unserem Shop online bestellen. Mögliche Kanten-Bearbeitungen von recyceltem PLEXIGLAS® proTerra zuschnitten sind:

  • entgratet
  • poliert (diamantpoliert)
  • entgratet und poliert

Wie Sie proTerra PLEXIGLAS® am besten bohren und sägen, erfahren Sie in den folgenden Anwendungs-Videos:

PLEXIGLAS® bohren:
In wenigen Schritten zur perfekten Bohrung

PLEXIGLAS® trennen:
Anleitung für exakte Zuschnitte

Sollten die Zuschnitte für Verglasungen genutzt und in einen Rahmen eingepasst werden, beachten Sie bitte folgenden Hinweis. Acrylglas dehnt sich durch Wärme und Feuchtigkeit etwas aus. Deshalb ist ein pauschales Dehnungsspiel von 5 mm/m zu beachten. Wenn sich der Kunststoff nicht genügend ausdehnen kann, kann es im schlimmsten Fall zu Spannungsrissen kommen. Durch die Produktionsart „coextrudiert“ ist die Spannungsrissempfindlichkeit etwas höher als bei gegossenem Acrylglas. Durch tempern des Zuschnittes können die Eigen-Spannungen im Material entfernt werden.

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren PLEXIGLAS® proTerra Massivplatten oder unserem Produktportfolio haben, wenden Sie sich an einen unserer Kundenberater.